Aktuelle Berichte auch unter AFKDO Waidhofen in Facebook
APTE in Bronze und Gold absolviert (WT)
  • hp_PB140041
  • hp_PB140044
  • pb140008
  • responsive slider
  • pb140047
hp_PB1400411 hp_PB1400442 pb1400083 pb1400094 pb1400475
bootstrap carousel by WOWSlider.com v9.0
Am 14. November 2021 traten zwei Gruppen der FF Waidhofen/Thaya zur Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz" in den Stufen Bronze und Gold an. Nach intensiver Vorbereitungsarbeit, unter Aufsicht von SB Florian Rosenauer, konnten die Feuerwehrkameraden die begehrten Leistungsabzeichen erwerben. Die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Ausbildungsrichtlinie "Die Gruppe im technischen Feuerwehreinsatz", um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten bei der technischen Hilfeleistung sicherzustellen. Bei der Leistungsprüfung wird nicht Wert auf schnelles Arbeiten gelegt, es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit den eigenen Fahrzeugen und Geräten erbringen, wie diese im Einsatz zur Menschenrettung gefordert ist.
Um 15 Uhr konnten die Bewerter Christoph Litschauer, Patrick Matzinger und Bernd Wesely jun., MSc mit der Abnahme der ersten Station beginnen.
Folgende Stationen mussten absolviert werden:
  • Fahrzeugbeladeplan und Gerätekunde
  • Fragen aus dem Fragenkatalog
  • Personenrettung (Erste Hilfe Maßnahmen)
  • Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz (praktische Prüfung)
Folgende Kameraden konnten das Abzeichen der APTE erwerben:
Bronze: FM Marko Hieß, FM Alexander Kaltenböck, LM Gerald Schlüter-Polt und FM Lucas Wais
Silber: BM Gerald Bartl, OFM Tobias Diesner, SB Florian Rosenauer und LM Horst Winkler
Gold: OBI Manfred Astner und BM Herbert Dallinger

Bürgermeister Josef Ramharter, BFKdt-Stv BR Kurt Liball, AFKdt BR Christian Panagl und UAKdt HBI Herbert Pfeiffer überzeugten sich persönlich über die Leistungen und gratulierten den Teilnehmern bei der Überreichung der Leistungsabzeichen.
Unterabschnittsübung in Hollenbach
  • 1
  • 5
  • 4
  • 7
  • 6
  • 8
  • 10
  • 11
  • 15
  • jquery slideshow
  • 17
11 52 43 74 65 86 107 118 159 1610 1711
wow slider by WOWSlider.com v9.0
Am 23.10.2021 fand in Hollenbach die Unterabschnittsübung des UA2 statt.
Die Übung wurde von der Feuerwehr Hollenbach ausgearbeitet. Übungsannahme war ein Brand einer Maschinenhalle, etwas nördlich außerhalb von Hollenbach. Mehrere Personen (darunter auch Kinder) waren noch im Einsatzobjekt eingeschlossen und mussten gerettet werden.
Unter den Augen von Bürgermeister Josef Ramharter, Stadtrat Eduard Hieß, Vertreter des Abschnittsfeuerwehrkommandos HV Roman Wögerer und Übungsbeobachter HBI Markus Hauer, BSB Michael Brunner und HBI Herbert Pfeiffer, wurden von den Einsatzkräften die aufgetragenen Aufgaben abgearbeitet. Die Einsatzkräfte mussten zwei Relaisleitungen aus dem Ortsgebiet in Richtung Einsatzobjekt verlegen um die Löschfahrzeuge vor Ort mit Löschwasser zu versorgen. Übungen bieten auch immer die Möglichkeit Neues zu probieren umso festzustellen ob es einsatztauglich ist oder nicht, daher wurde versucht mit einer 2500l Unterwasserpumpe das TLF zu versorgen. Leider klappte dies aufgrund eines kaputten A-Schlauches nicht. Danach wurde dann mit 2 UWP angesaugt und auch das brachte nicht die Leistung die benötigt wurde um beide Leitungen mit ausreichend Druck zu versorgen. Es wurde eine Relaisleitung dann direkt mit einer Tragkraftspritze versorgt, dies brachte die erhoffte Besserung. Beim Brandobjekt übernahm das Tanklöschfahrzeug die Speisung der Drehleiter, welche vom Drehleiterkorb aus die Brandbekämpfung von oben durchführte. Ein weiteres Tanklöschfahrzeug übernahm den Innenangriff der nur fiktiv beübt wurde da das Gebäude nicht unter Wasser gesetzt werden durfte. Weiters wurden abwechselnd Atemschutztrupps ins Gebäude geschickt um die Menschenrettung durchzuführen.
Die Übung war gut ausgearbeitet und sehr interessant.
Das Abschnittsfeuerwehrkommando bedankte sich bei der Übungsleitung und allen Teilnehmer. Im Anschluss gab es eine Übungsnachbesprechung mit allen eingesetzten Gruppenkommandanten um etwaige Probleme und Verbesserungsvorschläge aufzuzeigen. Nachdem alles erfolgreich erledigt war wurden die Einsatzkräfte von der Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya zu einer kleinen Jause eingeladen.
Ausbildungsprüfung Atemschutz
  • DSC_0130
slideshow html code by WOWSlider.com v9.0
Am 23.10.2021 haben sieben Trupps von vier Wehren aus dem Unterabschnitt Windigsteig die Ausbildungsprüfung Atemschutz erfolgreich abgelegt.

Das Abzeichen in Bronze erlangten:
  • FF Windigsteig: Michael Bartl, Christian Chana, Christian Hübl, Philipp Kasses, Theresa Spiegl und Thomas Stögerer
  • FF Meires-Kottschallings: Peter Döller
  • FF Rafings-Rafingsberg: Patrick Binder, Maximilian Dobesberger, Martin Pollak und Sebastian Zellhofer
Das Abzeichen in Silber erlangten:
  • FF Windigsteig: Andrea Spiegl
  • FF Rafings-Rafingsberg: Rene Binder, Stefan Holzner und Birgit Schuh als Ergänzungsteilnehmer
Das Abzeichen in Gold erlangten:
  • FF Windigsteig: Georg Diesner, Christa Hartl, Hans-Jürgen Lugauer, Christoph Panagl, Erwin Riegler und Hannes Spiegl
  • FF Meires-Kottschallings: Rene Schleritzko
  • FF Waldberg-Matzlesschlag: Michael Denk, Matthias Koll, Ivan-Petar Udovita und Markus Weber
Die Prüfungen wurden von zwei Berwerterteams, bestehend aus Ronny Kuschal, Franz Steinbauer und Stefan Gutmann, sowie Wolfgang Steflicek, Herbert Kellner und Daniel Steflicek abgenommen. Hauptbewerter Kuschal gratulierte zu dem hohen Leistungsniveau, da sogar eine Gruppe in Gold fehlerlos geblieben war.
AFKDT Christian Panagl bedankte sich für die investierte Zeit von Prüfern und Ausgebildeten. Besonders lobte er die Organisation der Ausbildungsprüfung als gemeinsame, unterabschnittsweite Aktion.
Ebenso bedankten sich AFKDT-Stv Georg Diesner, UAKDT Klaus Bittermann und Bürgermeister Manfred Herynek für die geleistete Übungszeit und gratulierten zu den erbrachten Leistungen. Bürgermeister Herynek gab sich überzeugt, dass diese Prüfung einen wesentlichen Bestandteil zu unfallfreien Einsätzen beiträgt.
Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz"
  • DSC01364
  • DSC01414
  • DSC01440
  • slider html
  • DSC01484
DSC013641 DSC014142 DSC014403 DSC014624 DSC014845
slideshow html code by WOWSlider.com v9.0
Am 17. Oktober absolvierten 10 Mitglieder der FF Vitis die Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz" in Bronze.
Bei der Ausbildungsprüfung wird nicht Wert auf "Bestzeiten" gelegt, sondern es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit dem eigenen Gerät und Fahrzeug erbringen, um im Ernstfall einen sicheren und ruhigen Einsatz abwickeln zu können.
Die Prüfung nahm ein Team des BFK Waidhofen/Thaya, unter der Leitung von Hauptprüfer Litschauer Christoph, ab.

Folgende Teilnehmer konnten die Ausbildungsprüfung erfolgreich absolvieren und das Abzeichen in Bronze entgegennehmen:
  • Brunner Sebastian
  • Garschall Klaus
  • Holzweber Dominik
  • Hofstätter David
  • Mohseni Aziz
  • Yousif Mohamed
Als Ergänzungsteilnehmer waren Brunner Michael, Vogler Jürgen, Schmied Sofie, Zeiler Marcel mit dabei.
Ehrengäste: Bürgermeisterin Anette Töpfl, LFR Damberger Manfred, BR Panagl Christian.
63. Bewerb FLA Gold
  • Bild3
slider by WOWSlider.com v9.0
Am 16.10.2021 fand der 63. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.
Sechs Mitglieder aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya können sich über das Abzeichen freuen:
  • Markus Holzweber (FF Vitis)
  • Franziska Wurz (FF Vitis)
  • Stefan Trisko (FF Vitis)
  • Doris Schönauer (FF Jaudling)
  • Alexander Hofstätter (FF Karlstein)
  • Gregor Stohmayer (FF Matzles)
Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold - auch als "Feuerwehrmatura" bezeichnet - wird speziell auf die Umsetzbarkeit des Erlernten in der Praxis, Aktualität und einsatznähe Wert gelegt. Es wurden daher fordernde Disziplinen erarbeitet und Stationen nach zeitgemäßen Gesichtspunkten gestaltet. Immer mit dem Ziel, für alle Feuerwehrmitglieder die erforderlichen Kenntnisse attraktiv zu verpacken. Durch den pandemiebedingen Ausfall im Vorjahr und der unsicheren Lage im Frühjahr 2021 wurde der Bewerb heuer am 16. Oktober abgehalten. Nicht nur der Termin, auch der Ablauf wurde angepasst. Die Bewerbsteilnehmer wurden in drei Blöcke eingeteilt, um die Kontakte möglichst gering zu halten. Auch die Abzeichenübergabe wurde zeitlich gestaffelt und getrennt voneinander abgewickelt. Trotz der Umstände ging der Bewerb in der gewohnten Professionalität über die Bühne.
Herzlichen Glückwunsch aus dem Abschnittsfeuerwehrkommando!

alle Ergebnisse "hier"
FJ Vitis Fertigkeitsabzeichen "Melder"
  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6
  • Bild7
  • Bild8
  • Bild9
  • Bild10
  • Bild11
  • Bild12
  • jquery slider
  • Bild14
Bild11 Bild22 Bild33 Bild44 Bild55 Bild66 Bild77 Bild88 Bild99 Bild1010 Bild1111 Bild1212 Bild1313 Bild1414
javascript carousel by WOWSlider.com v9.0
Am Samstag, den 9.10.2021 beschäftigte sich die FJ Vitis mit der Finalisierung der Ausbildung zum Fertigkeitsabzeichen "Melder".
Bei sonnigem Wetter überzeugten sich auch die eingeladenen Ehrengäste vom Abschnittsfeuerwehrkommando, UA-Feuerwehrkommando und die Bürgermeisterin der Gemeinde Vitis vom erlernten Wissen und Können der Jugendlichen. Alle 5 Feuerwehrmitglieder waren mit vollem Einsatz dabei und meisterten die drei Stationen. Die erste Station beinhaltete ein paar Theoriefragen auf einem Testblatt, die zweite Station beschäftigte sich mit den Geräten und zwar musste das Geräte richtig bedient werden und die dritte Station war die "Königsdisziplin" und zwar das Funken selbst. Die Gegenstelle des Funkgerätes besetzte der Kommandant der FF Vitis höchstpersönlich. Die Jugendlichen mussten ein paar Aufgaben (Einsatzszenarien) durchleben und auf diese beim Funken eingehen.
David, unser jüngstes Feuerwehrjugendmitglied, durfte Fragen beantworten, ein Puzzle zur Gerätekunde machen und auch eine Ausrückemeldung absetzen mit dem Funkgerät.
Herzlichen Dank allen Betreuern für die geleisteten Stunden zur Ausbildung, den Ehrengästen für das Erscheinen und die tollen Worte zum Schluss und vorallem den Jugendlichen, die sich für die Feuerwehrjugend begeistern und das Abzeichen alle überreicht bekommen haben.
Abschnittsfeuerwehrtag
  • AFT_01
jquery carousel by WOWSlider.com v9.0
Am Samstag, 04.09.2021, wurde nach einjähriger, coronabedingter Pause wieder ein Abschnittsfeuerwehrtag in Heinreichs ausgetragen.

Der diesjährige Abschnittsfeuerwehrtag stand ganz im Zeichen der Kameraden, die in den Jahren 2020 und 2021 für ihre langjährigen und verdienstvollen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen ausgezeichnet wurden.
Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation konnte die Veranstaltung nicht im gewohnten Rahmen durchgeführt werden.

Wer unsere verdienstvollen Kameraden sehen will, klickt bitte hier: Abschnittsfeuerwehrtag
60. Geburtstag von EHBI Gerhard Süß
  • Foto_60er Gerhard Süß
javascript photo gallery by WOWSlider.com v9.0
Am Freitag, 20. August 2021, lud unser langjähriger, ehemaliger Unterabschnittskommandant EHBI Gerhard Süß (FF Grafenschlag) nachträglich zu seinem 60. Geburtstag. Das Abschnittsfeuerwehrkommando, einige Unterabschnittskommandaten sowie die ehemaligen Abschnittsfeuerwehrkommandanten EBR Altrichter Adolf und EBR Strohmer Franz folgten der Einladung, gratulierten dem Jubilar zu seinem runden Geburtstag und übergaben ein Geschenk.
Ausbildungsprüfung Atemschutz (Vitis)
  • 20210806_192819
  • 20210806_180803
  • 20210806_181559
  • 20210806_181827
  • slideshow javascript
  • 20210806_182742
20210806_1928191 20210806_1808032 20210806_1815593 20210806_1818274 20210806_1825515 20210806_1827426
javascript image slider by WOWSlider.com v9.0
Am Freitag, 06. August 2021, absolvierte eine Gruppe der FF Vitis erfolgreich die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Silber. Die Ausbildungsprüfung Atemschutz dient zur Vertiefung der Kenntnisse des Atemschutzeinsatzes sowie über die sichere Handhabung der Atemschutzgeräte und besteht aus 4 Teilen: Ausrüsten im Fahrzeug, Personensuche, Löschangriff über eine Hindernisstrecke und Geräteversorgung. Von den Leistungen der Kameraden überzeugten sich vor Ort BR Kurt Liball, ABI Georg Diesner, HBI Markus Holzweber und HBI Andreas Zainzinger.
Alle angetretenen Kameraden (BSB Michael Brunner, OFM Marcel Zeiler, LM Stefan Trisko, VM Franziska Wurz) konnten die Ausbildungsprüfung erfolgreich absolvieren.
Ferienspiel bei der Feuerwehr (WT)
  • ferienspiel06
  • ferienspiel11
  • html slider
  • ferienspiel19
ferienspiel061 ferienspiel112 ferienspiel173 ferienspiel194
javascript image slider by WOWSlider.com v9.0
05.08.2021 - Waidhofner Ferienspiel bei der Feuerwehr
20 Kinder waren mit ihren Betreuern gekommen, um die Feuerwehr näher kennenzulernen. In kleinen Gruppen konnten die interessierten Besucher die Aufgaben und Tätigkeiten der FF Waidhofen/Thaya spielerisch erfahren. So konnten die Kinder die persönliche Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes selbst anprobieren, den Ablauf eines Notrufes bis zur Alarmierung mitverfolgen, mit Hebekissen ein Einsatzfahrzeug aufheben und auch vom Tanklöschfahrzeug einen Löschangriff vornehmen.
Doch auch das Ausprobieren des hydraulischen Rettungsgerätes und das Schlauch-Zielrollen waren lustige Stationen im Feuerwehrhaus.
Zwischendurch konnte sich jedes Kind ihr eigenes Feuerwehrauto basteln bevor es zum Highlight des Besuches ging -> zur Fahrt mit der Drehleiter. Dort war ein toller Blick weit über die Stadtgrenzen von Waidhofen/Thaya möglich.
Übung WT und Matzles
  • 20210727_192425
  • jquery slideshow
  • p7270018
20210727_1924251 20210727_1926452 p72700183
bootstrap carousel by WOWSlider.com v9.0
Am 27.07.2021 stand eine Übung der Feuerwehr Matzles und Waidhofen am Übungsplan.
Gemeinsam wurde ein Forstunfall in einem Waldstück bei Matzles abgearbeitet. Übungsannahme war ein Forstunfall nach Baumschneidearbeiten tief im Wald zwischen Matzles und Hollenbach. Zwei Personen (dargestellt durch zwei Übungspuppen) waren unter einem Baum eingeklemmt. Herbert Pfeiffer und Nadja Schmid hatten die Übung vorbereitet und übergaben zu Übungsbeginn die Koordinaten der Übungsstelle an die teilnehmenden Feuerwehren. Die ersteintreffende Feuerwehr Matzles begann sofort mit der Rettung der ersten Person. Kurz darauf trafen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen/Thaya zur Unterstützung ein. Die Rettung der eingeklemmten Person machte den Einsatz von Hebekissen notwendig. Nach dem Transport der erforderlichen Gerätschaften vom Waldweg zum Übungsort, konnte die zweite schwer eingeklemmte Person mit Hilfe der Hebekissen rasch aus der Notlage befreit und aus dem Waldstück transportiert werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Matzles, FF Waidhofen/Thaya mit VRF, HLF, TLF und 20 Mitgliedern
Übung Flurbrandbekämpfung (WT)
  • flurbrandbeka__mpfung02
  • bootstrap image slider
  • flurbrandbeka__mpfung06
flurbrandbeka__mpfung021 flurbrandbeka__mpfung042 flurbrandbeka__mpfung063
image carousel by WOWSlider.com v9.0
20.07.2021 - Übung zum Thema Flurbrandbekämpfung
Während ein Teil der Mannschaft im Katastrophenhilfsdienst-Einsatz mit dem Wasser kämpfte, übte ein anderer Teil im Rahmen der wöchentlichen Übung mit dem Feuer. Diese Woche stand das Thema "Flurbrandbekämpfung" am Übungsplan. Die letzten Wochen, Monate und Jahre haben es gezeigt -> der Klimawandel bringt immer öfters extreme Wetterereignisse mit sich. Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya versucht sich an diese neuen Bedingungen/Herausforderung anzupassen und bereitet sich aktiv auf die verschiedensten Einsatzszenarien vor. Diese Woche arbeitete Zugskommandant Otto Nehrer eine Kleingruppenübung zum Thema "Flurbrandbekämpfung" aus. Mittels Feuerpatschen musste das in Brand geratene Stroh abgelöscht werden. Dabei wurde die richtige Vorgangsweise, Annäherung ans Feuer und richtige Verwendung der Feuerpatschen geschult. Währendessen konnte sich ein Teil der Teilnehmer mit der Wärmebildkamera beschäftigen, die verschiedenen Einstellungs-Modi am Echtfeuer austesten und nach dem Ablöschen die Suche nach Glutnestern üben. Zum Abschluss wurde eine Löschleitung vom Hilfeleistungsfahrzeug vorgenommen und die Brandstelle endgültig abgelöscht.
Übung Fa. TE Connectivity
  • img_0777
  • img_0781
  • img_0783
  • jquery slider
  • p7060018
img_07771 img_07812 img_07833 img_07874 p70600185
jquery carousel by WOWSlider.com v9.0
06.07.2021 - Vier Feuerwehren üben den Ernstfall
Am 6. Juli 2021 wurde bei der Fa. TE Connectivity in Dimling eine Einsatzübung durchgeführt. Bei sommerlichen Temperaturen mussten zwei Szenarien von vier Feuerwehren bewältigt werden. Hauptziel dieser Übung war die erstmalige Wasserentnahme aus dem neu errichteten 380.000 Liter-Löschwasserbecken. Als zweites Szenario wurde die Menschenrettung einer über die Dachkante gestürzten Person vorbereitet. Beim Eintreffen des Einsatzleiters mit dem Kommandofahrzeug wurde nach einer kurzen Lageerkundung die nachrückende Mannschaft auf die beiden Szenarien aufgeteilt. Die Mitglieder der Höhenrettungsgruppe wurden mit der Rettung der abgestürzten Person beauftragt. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges, Hilfeleistungsfahrzeuges und Drehleiter wurden für die "Brandbekämpfung" im nördlichen Bereich des Firmenareals eingeteilt. Die laut Alarmplan für den Löschwasserbehälter vorgesehenen Feuerwehren Brunn, Buchbach und Großeberharts wurden ebenfalls zur Übung eingeladen. Die Feuerwehren Brunn und Großeberharts brachten ihre Tragkraftspritzen bei den beiden Ansaugstellen in Stellung und versorgten das Tanklöschfahrzeug und Hilfeleistungsfahrzeug mit Löschwasser. Der Löschangriff wurde mit dem Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeuges und dem Wendestrahlrohr der Drehleiter durchgeführt. Zusätzlich brachte die Feuerwehr Brunn ein C-Rohr in Stellung und unterstützte die Löschmaßnahmen. Die Feuerwehr Buchbach legte währendessen eine Versorgungsleitung vom rund 300 m entfernten Hydranten zum Löschwasserbecken, um dieses sofort wieder zu befüllen. Aufgrund der Länge der Strecke wurden diese Arbeiten von der Feuerwehr Brunn unterstützt. Nachdem die Person durch die Höhenrettungsgruppe erfolgreich vom Dach gerettet werden konnte und der Ansaugtest aus dem neuen Löschwasserbecken positiv verlief, wurde vom Einsatzleiter das Übungsende bekanntgegeben. Nach dem Versorgen der Einsatzgeräte ging es zur Übungsnachbesprechung am Gelände der Fa. TE Connectivity. Werksleiter Christian Zotter, Brandschutzbeauftragter Ing. Ernst Bittermann, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Christian Panagl und Feuerwehrkommandant HBI Christian Bartl bedankten sich bei den Teilnehmern für die erfolgreich durchgeführte Übung.
Nach rund 36 Jahren verabschiedete sich Brandschutzbeauftragter Ing. Ernst Bittermann im Rahmen dieser Übung aus seiner Funktion, da er in Kürze seinen wohlverdienten Ruhestand antreten wird. Kommandant Christian Bartl bedankte sich bei Ing. Bittermann für die äußerst gute Zusammenarbeit, überreichte ihm als Dankeschön eine Urkunde der Stadtfeuerwehr und wünschte ihm alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Brunn mit KLF und 13 Mitgliedern
FF Buchbach mit KLF und 11 Mitgliedern
FF Großeberharts mit KLF und 4 Mitgliedern
FF Waidhofen/Thaya mit KDOF, VF, RLF, HLF, Drehleiter und 19 Mitgliedern
Ausbildungsprüfung Löscheinsatz erfolgreich absolviert
  • DSC_1274
  • DSC_1282
  • DSC_1302
  • DSC_1321
  • html5 slider
  • DSC_1345
DSC_12741 DSC_12822 DSC_13023 DSC_13214 DSC_13425 DSC_13456
slider jquery by WOWSlider.com v9.0
Am Samstag, 03. Juli 2021, absolvierten zwei Gruppen der FF Vestenpoppen-Wohlfahrts gemeinsam mit drei Mitgliedern der FF Nonndorf die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Bronze. Die Ausbildungsprüfung dient zur Verfestigung der Ausbildung der Löschgruppe beim Brandeinsatz. Beim theoretischen Teil müssen die Teilnehmer die Lage der Ausrüstungsgegenstände im Fahrzeug bei geschlossenen Geräteräumen mit Handzeichen anzeigen und deren Funktion erklären. Weiters werden die Kenntnisse in Erster Hilfe, Schadstoff- und Knotenkunde und im Nachrichtenwesen geprüft. Beim praktischen Teil muss ein Löschangriff vorgenommen werden, wobei der Brand durch einen Innenangriff mit schwerem Atemschutz bekämpft wird. Dabei wird kein Wert auf die Schnelligkeit gelegt, sondern auf genaues und sicheres Arbeiten. Von den Leistungen der Kameraden überzeugten sich vor Ort auch BR Kurt Liball, BR Christian Panagl, ABI Georg Diesner und HBI Erich Exl. Alle angetretenen Kameraden konnten die Ausbildungsprüfung erfolgreich absolvieren.
Abschnittsfeuerwehrtag
  • korps_AFK WT
image slider by WOWSlider.com v9.0
Der Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Waidhofen/Thaya wird am Samstag, 04. September 2021, unter den geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen, stattfinden.
Dieser Abschnittsfeuerwehrtag soll ganz im Zeichen der Kameraden stehen, die Auszeichnungen für langjährige Tätigkeiten und für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen in den Jahren 2020 und 2021 erhalten haben.
Details zum näheren Ablauf werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.
Dienstbesprechung AFK
  • Foto_02
  • jquery slideshow
  • Foto_01
Foto_021 Foto_032 Foto_013
html slider by WOWSlider.com v9.0
Am Dienstag, 29.06.2021, fand im Gemeindesaal Windigsteig die zweite Sitzung aller Unterabschnittskommandaten und Abschnittssachbearbeitern der neuen Periode unter den derzeit geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen statt. BR Christian Panagl und ABI Georg Diesner konnten noch drei Ernennungsurkunden an die Abschnittssachbearbeiter Ausbildung EBI Manfred Holzbrecher, Feuerwehrjugend ASB Roman Anibas und Feuerwehrgeschichte EBR Oswald Sprinzl übergeben. Nach der Übergabe wurde zu aktuellen Themen im Feuerwehrwesen übergegangen. Die Feuerwehrleistungsbewerbe auf Abschnitts-, Bezirks- und Landesebene sollen im kommenden Jahr 2022 wieder stattfinden. Veranstaltende Feuerwehren und Austragungsorte werden zurzeit evaluiert. In den kommenden Wochen soll es zu einer Vergabe kommen. Da in der letzten BFK-Sitzung des BFK Waidhofen eine Durchführung der Abschnittsfeuerwehrtage in allen drei Abschnitten unter Einhaltung der geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen beschlossen wurde, wurde der Termin für den Abschnittsfeuerwehrtag Waidhofen für den 04. September 2021 in Heinreichs festgelegt. Die Details zum Ablauf werden in den kommenden Wochen festgelegt. Dieser Abschnittsfeuerwehrtag soll ganz im Zeichen der Kameraden stehen, die Auszeichnungen für langjährige Tätigkeiten und für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen erhalten. Weitere Themen der Dienstbesprechung waren u.a. der kürzlich stattgefundene KHD-Einsatz in Allentsteig, die Verlängerung der Belieferung der Covid-Teststraßen im Bezirk Waidhofen bis Ende August 2021, die Verlängerung des NPO-Fonds für das 1. Halbjahr 2021, sowie die Übungstätigkeit in den einzelnen Feuerwehren und Unterabschnitten.
Übung der FF Waidhofen
  • img_0293
  • html5 slideshow
  • img_0303
img_02931 img_02902 img_03033
javascript carousel by WOWSlider.com v9.0
15.06.2021 - Übungsintensiver Feuerwehrabend
Dienstagabend ist der wöchentliche "Übungstag" der FF Waidhofen/Thaya.
Diese Woche gab es zwei Übungsthemen die von den Mitgliedern bei sommerlichen Temperaturen absolviert wurden. Um 18 Uhr starteten einige Atemschutzgeräteträger mit dem jährlichen Fitnesscheck "Finnentest". Dieser Leistungstest muss jährlich von den Atemschutzgeräteträger erfolgreich durchlaufen werden, um weiterhin die Berechtigung zum Tragen des Atemschutzes zu haben. Mit umluftunabhängigen Atemschutz wurden insgesamt fünf Stationen durchlaufen. Die sommerlichen Temperaturen forderten die Teilnehmer noch etwas mehr, aber alle konnten den Finnentest positiv absolvieren.
Um 19 Uhr startete eine zweite Übung. Gruppenkommandant LM Pierre Brait hatte das Thema "Absicherung einer Einsatzstelle" vorbereitet. In einem kurzen Theorieteil wurden wichtige Punkte den Feuerwehrmitgliedern vermittelt, bevor es in die Praxis ging. Insgesamt drei Übungsszenarien (Verkehrsunfall, bewusstlose Person in PKW und ein Gefahrenstoffaustritt) wurden von LM Brait vorbereitet, welche von der Besatzung des Hilfeleistungsfahrzeuges abgearbeitet werden mussten. Im Zentrum stand immer die Absicherung der Einsatzstelle.
Feuerlöscher-Überprüfungsaktion (WT)
  • img_0038
  • bootstrap carousel
  • img_0035
img_00381 hp_img_00422 img_00353
bootstrap carousel example by WOWSlider.com v9.0
26.05.2021 - Erfolgreiche Feuerlöscher-Überprüfungsaktion
Die Feuerlöscher-Überprüfungsaktion der FF Waidhofen/Thaya war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. 219 Handfeuerlöscher konnten ihm Rahmen dieser jährlich stattfindenden Aktion überprüft werden. Handfeuerlöscher müssen alle zwei Jahre überprüft werden, damit sie auch im Bedarfsfall einwandfrei funktionieren. Die FF Waidhofen/Thaya führt daher in Zusammenarbeit mit der Fa. NORIS jedes Jahr eine Überprüfungsaktion im Feuerwehrhaus Waidhofen/Thaya durch. Viele Waidhofnerinnen und Waidhofner nutzten auch dieses Jahr die Möglichkeit und brachten ihre Handfeuerlöscher zur Überprüfung. Von den rund 219 überprüften Feuerlöschern erfüllten 12 Löscher die Voraussetzungen nicht mehr und erhielten keine Prüfplakette. Die Kunden konnten aber vor Ort sofort einen neuen Handfeuerlöscher für ihr Zuhause erwerben.
Übung in Bürogebäude (WT)
  • p5110015
  • p5110023
  • image carousel
  • p5110071
p51100151 p51100232 p51100303 p51100714
image slider by WOWSlider.com v9.0
11.05.2021 - Realistische Übung in Bürogebäude
Im Rahmen der letzten beiden Ausbildungsabende übten die beiden Einsatzzüge getrennt voneinander die Menschenrettung aus einer brennenden Wohnung. Als Übungsobjekt stand eine Etage des Bürogebäudes des Raiffeisen Lagerhauses zur Verfügung. Die internen Corona-Maßnahmen der FF Waidhofen/Thaya sehen derzeit vor, dass sich zwei Einsatzzüge wochenweise mit der Einsatzbereitschaft abwechseln, damit Kleineinsätze mit geringer Mannschaftzahl abgearbeitet werden. Diese Maßnahme wird auch in der Ausbildung so praktiziert. Daher übten die beiden Einsatzzüge getrennt voneinander in den letzten beiden Wochen das gleiche vorbereitete Einsatzszenario. V Markus Koller bereitete die Übung im 1. Stock des Bürogebäudes des Raiffeisen Lagerhauses vor. Dazu wurde die Etage mittels Nebelmaschine stark verraucht, Türen verschlossen, zwei Übungspuppen versteckt, ein "Brandherd" vorbereitet und zusätzlich ein Feuerwehrmitglied als Statist eingesetzt. Die Vorgabe war: alle Tätigkeiten müssen über die Drehleiter erfolgen, da das Stiegenhaus nicht zur Verfügung stand. So musste nicht nur die Mannschaft über die Drehleiter in den ersten Stock gebracht werden, sondern auch der Löschangriff über die Drehleiter durchgeführt und alle benötigten Ausrüstungsgegenstände wie Druckbelüfter, Schlauchmaterial, Rettungstrage und Co. nach oben transportiert werden. Die eingesetzten Atemschutztrupps waren bei dieser Übung besonders gefordert. So mussten die Trupps bei fast Nullsicht die Personensuche und -rettung durchführen und verschlossene Türen gewaltsam öffnen. Die Ausbilder waren mit der Leistung aber mehr als zufrieden und die gestellten Übungsziele wurden von beiden Einsatzzügen erreicht. Im Anschluss an die beiden Übungsabende folgte eine kurze Übungsnachbesprechung mit den Teilnehmern. Hier wurden die positiven und die negativen Dinge des Übungsablaufes aufgezeigt und alternative Varianten diskutiert.
Verleihung von Ehrendienstgraden & Ernennung der Abschnittssachbearbeiter
  • EBR Franz Strohmer
  • VI Mag. Andreas Ullrich
  • HV Ing. Roman Wögerer
  • V Nicole Panagl, Bsc
  • LM Stefan Trisko
  • HV Ing. Roman Wögerer.
  • HBI Markus Stangl
  • LM Thomas Hofbauer
  • V Nicole Panagl, Bsc.
  • LM Ing. Christoph Odwody
  • HBI Herbert Pfeiffer
  • EHBI Ing. Andreas Altrichter
  • EHBI Ing. Andreas Altrichter.
  • EHBI Gerhard Süss
  • slider jquery
  • Ehrendienstgrade
css image slider by WOWSlider.com v9.0
Am Mittwoch, 21.04.2021, fand im Gemeindesaal Windigsteig die erste Sitzung aller Unterabschnittskommandaten und Abschnittssachbearbeitern der neuen Periode unter strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen statt.

BR Christian Panagl konnte bei dieser Sitzung auch die ausgeschiedenen UA-Kommandanten EHBI Andreas Altrichter, EHBI Gerhard Süß und EHBI Günther Bauer, sowie seinen Vorgänger als Abschnittsfeuerwehrkommandant EBR Franz Strohmer begrüßen.
Den Mitgliedern des Verwaltungsdienstes sowie den neu- und wiederbestellten Abschnittssachbearbeitern wurden seitens AFK die Ernennungsurkunden feierlich überreicht und ein Dank für die Bereitschaft, die jeweiligen Aufgaben zu übernehmen, ausgesprochen.

Die einzelnen Sachgebiete werden in der neuen Periode von folgenden Kameraden bearbeitet:
    • Atemschutz LM Trisko Stefan, FF Vitis
    • Ausbildung EBI Holzbrecher Manfred, FF Grafenschlag
    • EDV HV Wögerer Roman, FF Buchbach
    • Fahrzeug & Geräte HBI Stangl Markus, FF Pfaffenschlag
    • Feuerwehrjugend ASB Anibas Roman, FF Vitis
    • FMD ASB Bäck Bernhard, FF Alt Waidhofen
    • Nachrichtendienst LM Hofbauer Thomas, FF Eschenau
    • Öffentlichkeitsarbeit V Panagl Nicole, FF Nonndorf
    • Schadstoff LM Christoph Odwody, FF Waidhofen/Thaya
    • Wasserdienst EHBI Andreas Altrichter, FF Vestenpoppen/Wohlfahrts
    • Vorb. Brandschutz HBI Herbert Pfeiffer, FF Waidhofen/Thaya
    • Feuerwehrgeschichte EBR Sprinzl Oswald, FF Pfaffenschlag

Weiters wurden den ausgeschiedenen UA-Kommandanten und dem ausgeschiedenen Abschnittskommandanten der Ehrendienstgrad verliehen:
    • EHBI Andreas Altrichter FF Vestenpoppen-Wohlfahrts, UA 3
    • EHBI Gerhard Süß FF Grafenschlag, UA 9
    • EHBI Günther Bauer FF Eulenbach, UA 10
    • EBR Franz Strohmer FF Großgerharts

EBR Franz Strohmer erhielt seitens des AFK ein Abschiedsgeschenk – einen Regiestuhl im Feuerwehr-Design – als Dank & Anerkennung für seine langjährige, intensive Tätigkeit im Abschnittsfeuerwehrkommando Waidhofen.

Nach dem feierlichen Teil der Besprechung wurde zu aktuellen Themen im Feuerwehrwesen übergegangen.
Die wesentlichen Punkte dabei waren die landesweite Absage aller Bewerbe im Jahr 2021, der aufrechtzuerhaltende Übungs- & Modulbetrieb, die Belieferung der Covid-Teststraßen und die Impfstrategie für die Feuerwehren.
Neues Landesfeuerwehrkommando
  • lfk_01
  • jquery image slider
  • lfk_03
lfk_011 lfk_022 lfk_033
html5 slider by WOWSlider.com v9.0
Fotos: Matthias Fischer (LFV NÖ)
Am Freitag, 26.03.2021, fand die Wahl des neuen Landesfeuerwehrkommandos unter strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen im Sitzungssaal des NÖ Landtages statt.

LBR Dietmar Fahrafellner wurde mit großer Mehrheit in seiner Funktion als Landesfeuerwehrkommandant bestätigt. Zum neuen Landesfeuerwehrkommandant-Stv. wurde der Bezirksfeuerwehrkommandant von Krems, Martin Boyer gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von FVPräs Armin Blutsch an, der für diese Position nicht mehr zur Verfügung stand.

Nach der Wahl des Landesfeuerwehrkommandos wurden die Vorsitzenden der einzelnen Ausschüsse im Landesfeuerwehrkommando gewählt:

    • Ausschuss Ausbildung: LFR Alois Zaussinger (Hollabrunn)
    • Ausschuss Technik: LFR Josef Huber (Neunkirchen)
    • Ausschuss Finanzen: LFR Manfred Damberger (Waidhofen/Thaya)
    • Ausschuss VB: LFR Christian Edlinger (Bruck/Leitha)

Auch die Wahl der Viertelskommandanten wurde durchgeführt, keine Veränderungen:

    • Waldviertel: LFR Erich Dangl (Gmünd)
    • Weinviertel: LFR Wilfried Kargl (Korneuburg)
    • Mostviertel: LFR Anton Weiss (Lilienfeld)
    • Industrieviertel: LFR Anton Kerschbaumer (Baden)

Wir dürfen unserem Bezirksfeuerwehrkommandanten LFR Manfred Damberger recht herzlich zur Wahl zum Ausschussvorsitzenden Finanzen gratulieren und wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Freude, Kraft & Erfolg! Auch unserem Viertelskommandaten LFR Erich Dangl (Bez. Gmünd) dürfen wir zur Wiederwahl aufrichtig gratulieren und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit!
Im Zuge der Wahlen wurde unserem ehemaligen BFKDT-Stv. EBR Oswald Sprinzl der Ehrendienstgrad „Ehrenbrandrat“ verliehen.
Wir bedanken uns für seine Tätigkeiten im Bezirk und freuen uns auf künftige Zusammenarbeit im Abschnitt!
TE Connectivity übergibt Rollcontainer (WT)
  • dsc_1143
javascript carousel by WOWSlider.com v9.0
links nach rechts:
LDV Ing. Karl Prokupek, Jonna Groll, Manuel Weber, Kdt Christian Bartl, Werksleiter Christian Zotter, Lehrlingsausbilder Christian Lapacka, Kdt.Stv. Manfred Astner und Alina Österreicher
24.03.2021 - TE Connectivity übergibt Rollcontainer an Feuerwehr
Im Jahr 2017 stellte die Fa. TE Connectivity erstmalig einen Rollcontainer der FF Waidhofen/Thaya zur Verfügung. Am 24. März 2021 konnten sechs weitere, von der Lehrlingsabteilung gebaute, Rollcontainer in den Dienst gestellt werden. Mit der Stationierung eines Notstromaggregats samt selbst gebauten Rollcontainer am 30.03.2017 begann ein außergewöhnliches Projekt, welches die Stadtfeuerwehr in ihrer Einsatztätigkeit enorm unterstützt. In enger Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Lehrlingsabteilung der Fa. TE Connectivity wurden sechs verschiedenartige Rollcontainer geplant und in Folge durch die Fa. TE Connectivity produziert. Auf diesen Rollcontainern sind thematisch zusammengefasste Ausrüstungsgegenstände, welche bisher im Lagerbereich des Feuerwehrhauses gelagert wurden, gehaltert. Durch die einheitliche Bauweise der Rollcontainer können diese einfach und sicher mittels Versorgungsfahrzeug oder Wechselladefahrzeug zu den jeweiligen Einsatzorten transportiert werden. Fast genau vier Jahre nach der Übergabe des ersten Rollcontainers konnte das Feuerwehrkommando am 24. März 2021 sechs weitere Rollcontainer v on der Fa. TE Connectivtiy übernehmen und offiziell in den Dienst stellen.
Es handelt sich dabei um die Rollcontainer (RC):
    • RC Ölspur
    • RC Transport
    • RC Box
    • RC Höhenrettungsgruppe I
    • RC Höhenrettungsgruppe II
    • RC Auspumpen I
Kommandant Christian Bartl, Kommandant-Stellvertreter Manfred Astner und Leiter des Verwaltungsdiensts Ing. Karl Prokupek konnten persönlich von Werksleiter Christian Zotter die sechs neuen Rollcontainer in Empfang nehmen. Im Rahmen der Übergabe sagte Werksleiter Zotter: „Eine gut ausgerüstete und sehr professionelle Feuerwehr ist auch für unseren Industriebetrieb sehr wichtig. Es freut mich ganz besonders, wenn wir mit unserem Projekt einen Beitrag dazu leisten konnten und wir mit den Rollcontainern die Einsatz- und Übungstätigkeiten der Feuerwehr Waidhofen/Thaya unterstützen können.“ Die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya bedankt sich recht herzlich bei der Fa. TE Connectivity - und hier besonders bei Lehrlingsausbilder Christian Lapacka und seinem Team - für die großartige Unterstützung und professionelle Umsetzung dieses außergewöhnlichen Projektes.
Absage aller Bewerbe
  • bleibts xund
image carousel by WOWSlider.com v9.0
Angespannte Corona-Situation - Absage aller Bewerbe im Jahr 2021
Aufgrund der nach wie vor angespannten Corona-Situation gab das nö. Landesfeuerwehrkommando in Abstimmung mit den Bezirksfeuerwehrkommandos in einer Aussendung bekannt, dass auch 2021 sämtliche Bewerbe auf Abschnitts-, Bezirks- und Landesebene abgesagt werden müssen. Die Bewerbe um das FLA, WDLA und FJLA sind davon ebenso betroffen, wie sämtliche Kuppelbewerbe. Auch der nö. Landesfeuerwehr-, der Bundesfeuerwehr- und der Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb, die dieses Jahr in Niederösterreich stattgefunden hätten, werden abgesagt bzw. auf das Jahr 2022 verschoben. Die Durchführung von Modulen auf Bezirksebene und Ausbildungsprüfungen werden weiterhin aufrechterhalten. Sollte die 7-Tages-Inzidenz im Bezirk auf über 400 steigen, wird die Abhaltung der Module und Ausbildungsprüfungen eingestellt. Seitens des AFKDO Waidhofen/Thaya wird gebeten, sich so gut wie möglich auf die Sicherheitsmaßnahmen zu halten und Eigenverantwortung zu übernehmen.
Gut Wehr und bleibt´s xund!
Wahlen im Bezirk- und Abschnittsfeuerwehrkommando
  • IMG_20210221_162958_1
javascript slideshow by WOWSlider.com v9.0
21.02.2021 Wahlen der Bezirk- und Abschnittsfunktionäre
Am Sonntag fanden die Wahlen der Funktionäre für die nächsten 5 Jahre im Bezirk-, Abschnitt- und Unterabschnittsebene statt.
Es waren 73 aktive Wahlberechtige des Abschnittes Waidhofen anwesend, das Ergebnis der Wahl wie folgt:

Abschnittsfeuerwehrkommandant:
BR Christian Panagl

Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter:
ABI Georg Diesner

Unterabschnittsfeuerwehrkommandanten:
Unterabschnitt 1
(Ulrichschlag, Vestenötting-Kleineberharts, Waidhofen/Thaya)
HBI Herbert Pfeiffer

Unterabschnitt 2
(Alt-Waidhofen, Hollenbach, Matzles, Puch)
HBI Markus Hauer

Unterabschnitt 3
(Kainraths, Nonndorf, Vestenpoppen-Wohlfahrts)
HBI Erich Exl

Unterabschnitt 4
(Brunn, Buchbach, Edelprinz-Wiederfeld)
HBI Markus Fasching

Unterabschnitt 5
(Artolz, Großeberharts, Kleingöpfritz, Pfaffenschlag, Rohrbach)
HBI Markus Stangl

Unterabschnitt 6
(Großgerharts, Jarolden, Thaya)
HBI Peter Zwinz

Unterabschnitt 7
(Niederedlitz, Oberedlitz, Peigarten)
HBI Franz Tesnohlidek

Unterabschnitt 8
(Kleinreichenbach, Meires-Kottschallings, Rafings-Rafingsberg, Waldberg-Matzlesschlag, Windigsteig)
HBI Klaus Bittermann

Unterabschnitt 9
(Eschenau, Grafenschlag, Kaltenbach, Sparbach, Vitis)
HBI Markus Holzweber

Unterabschnitt 10
(Eulenbach, Großrupprechts, Heinreichs, Jaudling, Jetzles, Kleinschönau)
HBI Andreas Zainzinger

Nähere Infos zur Bezirkswahl und andere Abschnitte:
BFK Waidhofen an der Thaya
Mitgliederversammlung FF Waidhofen
  • dsc_1090
  • jquery carousel slider
  • dsc_1139
dsc_10901 dsc_11352 dsc_11393
html slider by WOWSlider.com v9.0
10.01.2021 - Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Kommandos Am Sonntag, dem 10. Jänner 2021, fand im Stadtsaal Waidhofen unter strengen Corona-Auflagen die Mitgliederversammlung der FF Waidhofen/Thaya mit Durchführung der periodischen Wahl des Feuerwehrkommandos statt. Feuerwehrkommandant Christian Bartl konnte pünktlich die Sitzung eröffnen und Stadtrat Eduard Hieß sowie 50 wahlberechtigte Feuerwehrmitglieder begrüßen. In einer kurzen einleitenden Rede bedankte sich Kommandant HBI Christian Bartl bei der Mannschaft für die Unterstützung in seiner Tätigkeit als Kommandant. Gemeinsam konnten einige wichtige Projekte wie Ankauf Wechselladefahrzeug, Stationierung Großstromaggregat 400 kVA, Ankauf Hilfeleistungsfahrzeug und viele Projekte mehr in den letzten fünf Jahren umgesetzt werden. Kommandant Bartl dankte seinen Feuerwehrmitgliedern für die vielen ehrenamtlich erbrachten Stunden bei Einsätzen und Übungen. So wurden im Jahr 2020 insgesamt 181 Einsätze mit 1.194 Einsatzstunden geleistet. Dabei konnten 9 Menschen und 3 Tiere gerettet bzw. aus einer Notlage befreit werden. Besonders erfreulich war es, dass im Rahmen der Mitgliederversammlung vier neue Feuerwehrmitglieder angelobt werden konnten. So haben sich Markus Brait, Katharina Buchmayer, Julia Pollek und Lucas Wais im Jahr 2020 dazu entschlossen beizutreten und gelobten dem Kommandanten die Gelöbnisformel.
Im Anschluss daran wurden folgende Feuerwehrkameraden durch den Feuerwehrkommandanten befördert:
  • PFM Markus Brait zum FM
  • PFM Katharina Buchmayer zum FM
  • PFM Alexander Kaltenböckzum FM
  • PFM Lucas Wais zum FM
  • FM Tobias Diesner zum OFM
  • Danach übernahm Stadtrat Eduard Hieß den Vorsitz der Mitgliederversammlung um die Wahl des neuen Feuerwehrkommandos für die nächsten Funktionisperiode (5 Jahre) zu leiten. Im Zuge dieser Wahl wurde Hauptbrandinspektor Christian Bartl erneut zum Feuerwehrkommandant und Oberbrandinspektor Manfred Astner erneut zum Feuerwehrkommandant-Stellvertreter von den anwesenden Wahlberechtigten mehrheitlich gewählt. Nachdem beide Gewählten ihre Wahl annahmen, konnte Stadtrat Eduard Hieß die Angelobung des neuen Feuerwehrkommandos durchführen. Als neuer LDV wurde Ing. Karl Prokupek vom Feuerwehrkommandanten bestellt. Das Feuerwehrkommando überrreichte Salfo Nikiema - bisheriger Leiter des Verwaltungdienstes - als Erinnerung an seine Funktionsperiode ein Bild des Feuerwehrkommandos bei der Indienststellung des Hilfeleistungsfahrzeuges 2. In der Ansprache des Stadtrates bedankte sich dieser beim Feuerwehrkommando für ihre Arbeit zum Wohle und Sicherheit der Waidhofner Bevölkerung. Weiters bedankte er sich bei den ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern für die erbrachten Einsatzleistungen und wünschte dem neuem Feuerwehrkommando alles Gute für die Erfüllung ihrer Aufgaben.

    Vergangenes


    2020
    2019